Kaffee-Geräte im Stil der 50er

Smeg. Kaffeemühle und Milchaufschäumer. Foto Smeg.

Mit zwei neuen Kleingeräten im Stil der 50er Jahre stellt das italienische Familienunternehmen Smeg seine Kaffeekompetenz erneut unter Beweis.  

Die traditionellen Kaffeespezialitäten Cappuccino und Latte Macchiato gelingen laut Smeg mit dem neuen Milchaufschäumer ebenso perfekt wie der feinporige Schaum für den neuesten Kaffeetrend aus Australien, den Flat White Coffee. Ganz nach Wunsch zaubert der Milchaufschäumer aus warmer oder kalter Milch flüssig-cremigen oder sehr festen Schaum. Mit insgesamt sechs Preset-Funktionen lassen sich ungeschäumte Milch und heiße Schokolade mit dem Induktion-Heizsystem bequem erwärmen, ganz ohne Anbrennen und Überschäumen. Für eine größere Runde begeisterter Kaffeeliebhaber ist der Milchaufschäumer ebenfalls bestens ausgestattet: In dem Edelstahlbehälter lassen sich bis zu 250 ml Milch in samtigen Schaum verwandeln. Ungeschäumt erwärmt er sogar bis zu 500 ml Flüssigkeit.

Smeg. Milchaufschäumer. Foto Smeg.

Bedienkomfort und Langlebigkeit schreibt Smeg auch bei diesem Kleingerät ganz groß. Der Milchbehälter lässt sich von dem hochwertig verarbeiteten Metallgehäuse einfach abnehmen und in der Spülmaschine reinigen. Den designbetonten Milchaufschäumer gibt es in den sieben Smeg Farben: creme, weiß, schwarz, rot, cadillac pink, pastellblau oder pastellgrün.

Foto Smeg.

 Ob Arabica oder Robusta: Der perfekte Kaffeemoment beginnt schon mit dem Duft frisch gemahlener Bohnen. Ist der 350 Gramm fassende Behälter auf der Mühle mit einem Dreh eingerastet, kann es schon losgehen: Das Kegelmahlwerk aus Edelstahl zerkleinert die Lieblingsröstung aromaschonend zu feinem Kaffeemehl, flexibel einstellbar in drei Mahlgraden. Die richtige Menge lässt sich dank acht Preset-Funktionen für Single und Double Espresso, für zwei bis 12 Tassen sowie manuell auf Knopfdruck punktgenau dosieren. Das Kaffeemehl fällt dann direkt in den eingeklinkten Siebträger der Espresso-Maschine oder in den bis zu 100 Gramm fassenden Behälter aus laut Hersteller BPA-freiem Tritan. Wer Retro-Look im Stil der 50er Jahre mag, ob Espresso- oder Filterkaffeemaschine, dem bietet das Design „Made in Italy“ interessante Möglichkeiten.

Foto Smeg.

Werbung, da Namensnennung, aber unbezahlt.

Fotos: Smeg

Foto Smeg.