Erdbeerbowle

Erdbeerbowle, Foto und © Pfeiffer

Die Erdbeerbowle mit frischen Erdbeeren ist in der gesamten Erdbeersaison ein Frische-Kick.

Das Wetter ist in dieser Woche geradezu perfekt um noch mal schnell die letzten frischen Erdbeeren zu genießen. Ich habe mich dieses Mal für eine Erdbeerbowle entschieden. 😊

Die Bowle kann mit oder ohne Alkohol zubereitet werden und schmeckt mit frischen Erdbeeren während der Erdbeerzeit, mit Freunden an einem schönen warmen Tag am besten eisgekühlt. Wir machen die Erdbeerbowle gerne nur mit Sekt und Weißwein, dazu nehme ich immer einen Rosé-Sekt und einen halb-trockenen Weißwein. Ich setze die Bowle einen Tag vorher an. Es ist wichtig die Erdbeeren nach dem Waschen gut abtropfen zu lassen. Ich schneide die Beeren in längliche Viertelstücke, einige der Beeren verwahre ich noch für die Dekoration damit ich am nächsten Tag noch frische Erdbeeren zur Bowle hinzugeben kann. Die restlichen klein geschnittenen Beeren fülle ich in das Bowle Gefäß, falls nicht vorhanden geht auch ein ganz normaler großer Topf. Danach gebe ich den Wein hinzu. Alles kommt über Nacht in den Kühlschrank. Kurz vor der Verköstigung gebe ich den Rosé-Sekt hinzu, damit die Bowle noch angenehm prickelt. Jetzt noch eben die restlichen frischen Erdbeeren als frische Kick, dann kann die Bowle auch schon serviert werden. Die Bowle kommt bei mir in große, schön dekorierte Weingläser der Firma Zauberwerk.

Zutaten:
2 kg frische, süße Erdbeeren
2 Flaschen Rosé-Sekt
2 Flaschen halb-trockener Weißwein
10-12 Erdbeeren zur Dekoration
bei Bedarf Eiswürfel
frische Minze zur Dekoration

Empfehlungen:
Zubereitung: 15 Minuten
Ziehen: mindestens 12 Stunden im Kühlschrank

Schwierigkeit:
leicht

Preis:
mittel

1.Schritt:
Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen. Einige Erdbeeren für die Dekoration beiseite legen. Die übrigen Erdbeeren in längliche Viertelstücke schneiden.

2.Schritt:
Die Erdbeeren zusammen mit dem Weißwein in das Bowle Gefäß geben und für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank kaltstellen und ziehen lassen, damit die Erdbeeren sich schön vollsaugen.

3.Schritt:
Am nächsten Tag die Bowle kurz vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Rosé-Sekt aufgießen. Danach ist die Bowle fertig und Ihr könnt sie trinken!

Die Gläser sind aus der Serie Goldfever der Marke Zauberwerk und sind hier erhältlich.

Foto und © Pfeiffer

Falls Ihr die Bowle lieber ohne Alkohol trinken möchtet, kann man sie auch gut mit einer Zitronenlimonade, alkoholfreiem Wein, Trauben- oder Apfelsaft auffüllen.

Genießt das warme Spätsommerwetter!
Falls ihr die Bowle nachmachen möchtet dann ladet Euer Bild über Instagram hoch mit dem Hashtag #kulturfood. Gerne reposte ich das in meiner Story 😊.