Radieschen-Brote

Foto und © Pfeiffer

Die wunderbaren Radieschen – ihre Power findet sich auch auf meinen Radieschen-Broten wieder. Wusstet ihr, dass man auch das grün der verwenden und essen kann?! Es ist sicherlich gewöhnungsbedürftig und nicht jedermanns Sache 😊. Was ihr tun müsst könnt ihr in den einzelnen Schritten nachlesen. Probiert es doch mal aus 😉

Zutaten:
4 Portionen
2 Bd. Radieschen (mit Grün)
8 EL Sesamöl
2 EL Sesamsamen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 dicke Scheiben Bauernbrot mit Kruste
300 g Frischkäse
1 TL mildes Currypulver

 Empfehlungen:
Gesamtzeit: 20 Minuten

Schwierigkeit:
leicht

Preis:
gering

1.Schritt:
Radieschen samt Grün putzen und waschen. Die Hälfte des Radieschengrüns in feine Streifen scheiden und einen kleinen Teil für die Garnitur beiseitestellen.

2.Schritt:
Restliches Radieschengrün mit Sesamöl und Sesam in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer kurz pürieren. Das so entstandene Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.Schritt:
Radieschen in dünne Scheiben schneiden und zu Streifen hobeln. Brotscheiben großzügig mit Frischkäse bestreichen und das Pesto darauf verteilen.

4.Schritt:
Mit Radieschenscheiben und dem beiseitegestelltem Radieschengrün belegen. Mit Currypulver bestäubt servieren.

Die Teller sind von der Marke Zauberwerk. Hier die Links – Serie Wunschblume und Serie Sun.

(Werbung, jedoch unbezahlt.)