Campari

Foto und © Pfeiffer

Bitter kann alles sein, außer langweilig!
Zum „flüssigen Freitag“ habe ich mir diesmal eine weitverbreitete, rote Kult-Spirituose aus Südeuropa vorgenommen: Campari ist die Markenbezeichnung für einen italienischen Likör. Er wird wegen seines bitteren Geschmacks meistens als Aperitif in Longdrinks oder Cocktails verwendet.

Mit dem Campari lassen sich viele tolle Getränke kreieren. Allein auf der offiziellen Webseite von Campari kann man acht verschiedene Rezepte zum mixen finden. Ganz vorne dabei ist der Campari&Soda.

Zutaten:
6 cl Campari
18 cl Soda maximal
Eiswürfel
Orangenscheiben

Schwierigkeit:
leicht
Preis:
mittel

1. Schritt:
Der Drink wird direkt im Glas zubereitet. Den gut gekühlten Campari ins Glas geben und mit Soda auffüllen. Nach Bedarf mit einer Organgenscheibe garnieren.

Tipp:
Die kleinen Campari-Flaschen lassen sich gut als Erdnussspender umwandeln und sind ein echter Hingucker auf dem Tisch. Das Glas im Bild ist von der Firma Zauberwerk und bringt nochmal zusätzlich Sonne auf den Tisch.

Viel Spaß beim flüssigen Freitag 😉